17. Dezember 2017

Know-how

Neue Oberfläche für viele OneNote-Apps

  Die aktuellen Versionen von OneNote für Windows 10, Mac OS und iOS überraschten viele mit einer neuen Oberfläche, die der Browserversion ähnelt. So sind z.B. die Abschnitte nicht mehr in Tabs, sondern einer Liste organisiert. Noch darf man aber zur alten Ansicht zurückkehren.

Weiterlesen... »

Notizbücher aus OneDrive lokal sichern

Auch wer nicht die Windows-Desktop-Version von OneNote nutzt, kann auf OneDrive gesicherte Notizbücher herunterladen und lokal speichern oder archivieren. So kommen auch Nutzer der Windows-10-App oder von OneNote für den Mac zu einem Backup.

Weiterlesen... »

Verschobene Markierungen an Bildern und PDFs

Wenn Sie ein PDF-Dokument oder ein Bild in OneNote mit handschriftlichen Markierungen oder Grafiken ergänzen, kann es vorkommen, dass diese plötzlich an einer völlig falschen Stelle stehen. Warum das so ist und was man dagegen tun kann.

Weiterlesen... »

Gelöschte Seiten: Wirklich weg?

Die OneNote-App für Windows 10 und OneNote Online warnen vor dem Löschen von Seiten, dass die Aktion unumkehrbar sei. Glücklicherweise ist das nicht wahr – egal, mit welchem OneNote gelöscht wurde.

Weiterlesen... »

Notizbuch weg – was nun?

Die Aufzeichnungen von Wochen und Monaten, das ganze ausgelagerte Gedächtnis – verschwunden. Der Verlust eines OneNote-Notizbuchs kann katastrophal sein, die vermissten Inhalte oft unersetzlich. Jetzt gilt: Keine Panik! Schnappatmung einstellen, systematisch vorgehen. Wie, das steht hier.

Weiterlesen... »

So klein ist die Cloud geworden: Wege aus der OneDrive-Krise

Microsoft droht allen OneDrive-Nutzern, ihre Daten demnächst in Geiselhaft zu nehmen, wenn sie mehr als 5 GByte belegen. Für OneNote-Nutzer bleibt die Microsofts-Cloud zwar aus technischen Gründen alternativlos. Alle anderen Daten können aber eine neue Heimat finden – eine, bei der vielleicht nicht unvermittelt die Wände zusammenrücken. Aber was, wenn der Platz …

Weiterlesen... »