Neue Seiten automatisch aus Liste anlegen

Die Wiki-Link-Funktion lässt sich im Desktop-OneNote für Windows dazu nutzen, einen ganzen Schwung neuer Seiten aus einer Textliste oder z.B. Excel-Tabelle heraus automatisch anzulegen.

Eine Frage, die mich öfter mal erreicht: „Wie kann ich in einem OneNote-Notizbuch automatisch Seiten anlegen, deren Namen in einer Excel-Tabelle (oder einer Word-Datei, oder einem TXT-File, oder…) stehen?

Mit dem Desktop-OneNote (also OneNote 2010/2013/2016) ist das ganz einfach:

  1. Übertragen Sie zunächst die Namensliste auf eine beliebige OneNote-Seite in dem Notizbuch und Abschnitt, in dem auch die neuen Seiten entstehen sollen, zum Beispiel per Zwischenablage (im Beispiel-Clip unten dient eine Excel-Spalte als Datenursprung). In OneNote sollte jeweils ein Seitenname in einem eigenen Absatz stehen; also alle Einträge mit einem [Return]-Zeichen beendet sein. Natürlich dürften Sie eine solche Liste auch gleich in OneNote zusammentippen.
  2. Markieren Sie in OneNote alle Einträge der Liste, beziehungsweise diejenigen, die zu neuen Seiten mit dem jeweiligen Titel werden sollen. Wichtig: Es müssen mindestens zwei Einträge markiert werden!
  3. Klicken Sie die markierte Liste mit der rechten Maustaste an und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl Mit Seiten verknüpfen.

Da war’s auch schon. Jetzt sind zwei Dinge passiert: Zum einen gibt es im aktuellen Notizbuch und Abschnitt entsprechend viele neue, leere Seiten mit dem jeweiligen Listeneintrag als Titel. Zum anderen hat Ihre Ursprungs-Seitenliste in OneNote das Aussehen verändert. Alle Einträge sind zu internen Links zu der jeweiligen Seite geworden. Sie können diese Liste also gleich als Inhaltsverzeichnis behalten oder die entsprechende Seite einfach löschen.

Dieser Tipp baut auf OneNotes so genannten Wiki-Links auf. Die erzeugt man manuell, indem man einen Begriff im OneNote-Editor in eckige Doppelklammern fasst, also etwa „[[neuer Seitenname]]“. Das klappt auch mit der Windows-10-App (UWP). Von da her würde es naheliegen, gleich in Word oder Excel, zum Beispiel mit Suchen und Ersetzen oder einem Makro, diese Doppelklammern um die Listenbegriffe zu legen und dann zu OneNote zu kopieren. Sparen Sie sich den Versuch, das klappt leider nicht. Die Doppelklammern müssen direkt im OneNote-Editor eingegeben werden und sogar in der richtigen Reihenfolge. Also erst „[[“, dann den Namen, dann „]]“. Zuerst alle vier Klammern und dann den Namen dazwischen schreiben geht leider auch nicht. Der OneNote-Editor interpretiert die Klammern direkt bei der Eingabe, aber nicht nachträglich, und somit auch nicht bei z.B. aus der Zwischenablage übertragenen Begriffen in Klammern.

10 Kommentare

  1. Sehr schöne Sache. Wird dann der Container mit den Monatsnamen noch benötigt oder kann dieser gelöscht werden?

    • Wird nicht mehr benötigt! Außer man möchte es als Inhaltsverzeichnis mit Hyperlinks behalten.

      Man kann sich übrigens vor dem Erzeugen der Seite eine Vorlage erstellen (z.B. Die Tage von 1 bis 31) und diese für alle neuen Seiten im Abschnitt als Vorlage festlegen. Dann sind die neu erzeugten Seiten schon vor-ausgefüllt.

      • Hi Axel,

        könntest du das mit den Vorlagen mal an einem konkreten Beispiel step by step verdeutlichen? Mir ist die Umsetzung nicht klar.

        • Hallo@,
          das ist ein bisschen schwierig hier, weil ich keine Dateien oder Screenshots einfügen kann. Ich versuchs mal:
          Du gehts in onenote (Desktop-Version) auf Einfügen, Seitenvorlagen. (Siehe Bild1) Dort gibt es vorgefertigte Vorlagen, die du weiter bearbeiten kannst. (z.B indem du Text einfügst oder Tage von 1 bis 31 oder….) Wenn du fertig bist mit der Gestaltung dieser einen Seite, klickst du auf „Aktuelle Seite als Vorlage speichern“ (Siehe Bild 2). Wenn du jetzt noch im Speicherdialog, das Häkchen setzt (siehe Bild3) Werden alle Seiten, die du im aktuellen Abschnitt neu anlegst, so aussehen, wie die von dir eben gestaltete. Auch die Seiten, die du mit der von Stefan in diesem Artikel erklärten Methode erstellst.
          Hier solltest du die Bilder sehen: https://www.dropbox.com/sh/4c6aa0oumuo0u5d/AADIHaSxsHTYuSIeGpBbV2Qsa?dl=0

          vg Axel

          • Hallo Axel,

            alles klar, ich war gedanklich in einem komplett anderen Film.
            Besten Dank für deine Erklärung – jetzt hab‘ ich’s 🙂 .

            LG Andreas

  2. Vielen Dank für den Tipp!! Ich hab mir dafür extra das Programm OneNote Batch gekauft. Jetzt weiß ich, dass es viel einfacher geht. 🙂

    • Stefan Wischner

      Sehr gerne. Manchmal sind es die naheliegenden Dinge, auf die man erst später kommt. Listen in neue Seiten umzuwandeln, mache ich schon länger. Bin nur nie draufgekommen, dass man diese Listen vielleicht schon in einem anderen Programm, wie z-B. Excel hat und von dort übertragen kann.

  3. Die [[Wiki-Links]] funtionieren auch in der OneNote-App, zusammen mit Seitenvorlagen kann man so ganz rasch sein individuelles Notizbuch zusammenstellen.

    • Stefan Wischner

      Dass die Links sich auch in der App erzeugen lassen, steht auch so im Artikel (Kasten am Ende). Nur muss man sie halt per Hand eintippen und kann keine Seitennamensliste aus anderen Programmen übernehmen, weil die Klammern direkt beim Eintippen interpretiert werden, aber nicht nachträglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.