17. Oktober 2017

Tag-Archiv: OneDrive

Notizbücher aus OneDrive lokal sichern

Auch wer nicht die Windows-Desktop-Version von OneNote nutzt, kann auf OneDrive gesicherte Notizbücher herunterladen und lokal speichern oder archivieren. So kommen auch Nutzer der Windows-10-App oder von OneNote für den Mac zu einem Backup.

Weiterlesen... »

OneDrive: Microsoft rudert zurück – ein bisschen

Die heftige Reaktion der OneDrive-Nutzer auf die Beschneidung der Gratis-Kapazitäten zeigt offenbar ein wenig Wirkung. Microsoft lässt jeden seine 15 GByte und den Camera-Roll-Bonus behalten, der sich dafür registriert. Die 1-TB-Grenze für Abonnenten von Office 365 bleibt aber offensichtlich bestehen.

Weiterlesen... »

So klein ist die Cloud geworden: Wege aus der OneDrive-Krise

Microsoft droht allen OneDrive-Nutzern, ihre Daten demnächst in Geiselhaft zu nehmen, wenn sie mehr als 5 GByte belegen. Für OneNote-Nutzer bleibt die Microsofts-Cloud zwar aus technischen Gründen alternativlos. Alle anderen Daten können aber eine neue Heimat finden – eine, bei der vielleicht nicht unvermittelt die Wände zusammenrücken. Aber was, wenn der Platz …

Weiterlesen... »

Kostenlose OneDrive-Kapazität drastisch reduziert

Schlechte Nachricht für große OneNote-Notizbücher: Der kostenlose OneDrive-Speicherplatz von 15 GByte wird von Microsoft auf 5 Gbyte gestutzt, Office-365-Abonnenten müssen sich statt unbegrenzter Kapazität mit einem TByte genügen und der Foto-Upload-Bonus von Mobilgeräten fällt ebenfalls weg. Vereinzelter Missbrauch sei der Grund.

Weiterlesen... »

Notizbuch löschen – so geht’s

Schwer zu glauben: OneNote erlaubt zwar das Löschen von Inhalten, Seiten und Abschnitten direkt aus dem Programm oder der jeweiligen App heraus – nicht aber das Entsorgen kompletter Notizbücher. Lesen Sie, wie Sie die trotzdem loswerden.

Weiterlesen... »

Was genau ist Office 365 – und was nicht?

Es ist erschreckend, wie viel Missverständnis und Fehlinformation es um den Begriff „Office 365“ gibt, wozu auch Microsoft selbst nicht unwesentlich beiträgt. Hier eine Übersicht darüber, was Office 365 genau ist und was es nicht ist.

Weiterlesen... »

Wolkenlos: OneNote ohne OneDrive?

Fast alle der derzeit acht(!) unterschiedlichen OneNote-Versionen erlauben nur Microsofts Cloud-Speicher OneDrive als Lagerort für Notizbücher. Manche lassen auch SharePoint-Bibliotheken zu; nur eine unterstützt auch das Speichern auf lokalen Datenträgern oder im LAN. Hier eine Übersicht.

Weiterlesen... »

OneDrive for Business: 1 TByte statt 25 GByte

Microsofts Cloud-Offensive geht in die nächste Runde. Für Abonnenten von Office 365 erhöht sich der verfügbare Speicher auf OneDrive for Business (vormals SkyDrive Pro) demnächst von 25 GByte pro Nutzer auf das 40fache, nämlich 1 Terabyte.

Weiterlesen... »

Völlig kostenlos: OneNote 2013 für Windows 7 und 8

Noch ein Paukenschlag rund um OneNote: Auch OneNote für Windows ist nun völlig gratis zu haben. Nein, nicht die Kachelausgabe für Windows 8, sondern das volle Paket. Also OneNote 2013. Oder doch nicht? Der OneNote-Blog hat dem geschenkten Gaul mal tief ins Maul geschaut.

Weiterlesen... »

SkyDrive wird zu OneDrive, Web-Apps zu Office Online

Wie Microsoft heute mitteilte, wird sich sehr bald der Name des hauseigenen Online-Speichers „SkyDrive“ zu  „OneDrive“ ändern. Die Sharepoint-Variante „SkyDrive Pro“ erhält die weniger irreführende Bezeichnung  „OneDrive for Business“. Wie seinerzeit bei der „Raider wird zu Twixt-Kampagne“: Sonst ändert sich nix – oder doch?

Weiterlesen... »