Notizseite im Pinnwand-Look

Das Auge notiert mit. OneNote 2013 sieht zwar keine andersfarbigen Hintergründe für Notizrahmen vor; mit einem Trick lässt sich das jedoch umgehen. Loel Phelps führt in einem Video vor, wie man damit farbige „Post-Its“ simuliert und eine Notizseite als hübsche Pinnwand gestaltet.

Ich ärgere mich ein wenig, dass ich nicht selber auf die Idee gekommen bin. Das ist aber natürlich kein Grund, Ihnen vorzuenthalten, was Loel Phelps sich ausgedacht hat, um Notizen in OneNote einen optischen Kick zu geben:

 

Das Video ist englischsprachig und ein wenig lang; daher hier noch einmal eine schnelle Zusammenfassung, wie das mit den bunten Post-It-Notizen geht.

Vorab ein wichtiger Hinweis: Das farbige Hinterlegen von Tabellenzellen ist erst mit OneNote 2013 hinzugekommen; die 2010er Ausgabe kann das leider noch nicht!

  1. Texturbild (optional) auf die Seite laden, auf die gewünschte Größe bringen und als Hintergrund definieren (Rechtsklick auf Grafik, Bild als Hintergrund festlegen).
    Die hier verwendete Kork-Textur für den authentischen Pinnwand-Look kommt übrigens von www.fuzzimo.com, einer tollen Quelle für frei verwendbare Stoff-, Papier- und ähnliche Texturen. Hier der Direktlink zur Kork-Textur.
  2. Tabelle mit einer Zeile und zwei Spalten für die Überschrift der Post-It-Zettels einfügen und evtl. gleich mit Inhalt füllen. Ebenfalls optional; es geht natürlich auch ohne abgesetzte Kopfzeile (ist aber schöner so).
  3. Aus dieser Tabelle einmal die Pfeil nach unten-Cursortaste drücken um den eigentlichen Schreibbereich zu erzeugen. Nach Belieben mit Leerzeilen oder festen Inhalten erweitern.
  4. Alles markieren und über Einfügen – Tabelle in eine weitere Tabelle mit nur einer Zeile und Spalte einbetten. (Tabellen innerhalb von Tabellenzellen funktionieren wunderbar in OneNote 2013. Breite von Tabelle(nzelle) und Objektrahmen mit der Maus anpassen.
  5. Rechtsklick und diese „äußere Zelle“ über Tabelle – Schattierung nach Wunsch einfärben.
  6. Optional noch die einzeilige, zweispaltige Überschrift markieren und wiederum mit Tabelle – Schattierung mit einer anderen Hintergrundfarbe versehen.

Die gesamte Post-It-Notiz lässt sich natürlich markieren und beliebig oft kopieren. Weisen Sie den Kopien andere Farben zu, können Sie sich ein Pinboard mit einigen leeren Post-It-Zetteln vorbereiten.

Wenn Sie möchten, speichern Sie die ganze Seite als Vorlage und verwenden sie immer wieder.

3 Kommentare

  1. Hallo,

    ich wollte diesen tollen Tipp nachvollziehen, bin bei
    + tabelle in der tabelle einfuegen+
    + und bei Schattierung gescheitert,
    was mach ich falsch, hilfe gerne !

    Gruss, Michael

    • Hallo.

      Bin mir nicht ganz sicher, wo Sie hängengeblieben sind.
      Zunächst einmal: Sie benutzen schon die Windows-Desktop-Version von OneNote, also OneNote 2010 oder 2013? Mit den anderen Ausgaben (Mac, Online, Android, iOS, Win–App…) funktioniert’s nämlich nicht.

      Die Tabelle in der Tabelle brauchen Sie nur, wenn SIe die zweispaltige Überschrift in den Post-Its möchten. Einfacher geht’s ohne: Einfach eine Tabelle einfügen, die nur aus einer Zeile und einer Spalte besteht.
      Rechtsklick drauf, aus dem Kontextmenü „Tabelle“ wählen, es öffnet sich ein zusätzliches Kontextmenü, hier „Schattierung“ wählen. Klarer so?

    • Oops! Da ist mir doch eine richtige Schlampigkeit unterlaufen. Ich habe fälschlicherweise im Beitrag behauptet, das Post-It-Design ließe sich mit OneNote 2013 und 2010 realisieren. Stimmt leider nicht! Das Einfärben von Tabellenzellen kam erst mit OneNote 2013 dazu. Sorry dafür! Ist im Beitrag korrigiert.

      Wenn Sie also OneNote 2010 nutzen, sind sie natürlich an der Stelle hängengeblieben

      Viele Grüße
      Stefan Wischner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.