Update für OneNote auf Android: Seiten verschieben/kopieren

Seit gestern gibt es für Beta-Tester eine neue Version von OneNote für Android. Wesentliche Neuerung: Seiten lassen sich in einen anderen Abschnitt oder ein anderes Notizbuch verschieben oder kopieren.

Neben der (noch immer fehlenden) Undo-Funktion und Unterstützung von Passwort-geschützten Abschnitten eine der meistgeforderten Features für die Android-App: Das Verschieben oder Kopieren von Seiten in einen anderen Abschnitt oder ein anderes Notizbuch direkt auf dem Mobilgerät.

Beta-Tester (siehe Kasten unten) können seit heute eine neue Version (15.0.3931.1004) mit eben dieser Funktion ausprobieren. Das Verschieben einer Seite ist simpel:

In der Seitennavigation den entsprechenden Eintrag länger antippen und aus dem Menü entweder Seite verschieben oder Seite kopieren wählen. Es erscheint eine Auflistung aller Abschnitte im aktuellen Notizbuch – einfach den gewünschten auswählen. Soll die Seite in einem anderen Notizbuch landen, tippen Sie zunächst oben auf den Notizbuchnamen. Es öffnet sich eine Übersicht aller derzeit geöffneten Notizbücher.

And_Seiten_verschieben

Das Verschieben oder Kopieren von ganzen Abschnitten ist (noch?) nicht implementert. Da die iOS-Version das bereits kann (allerdings nur verschieben, nicht kopieren), könnte diese Option ihren Weg auch noch in die Android-App finden.

Ansonsten konnte ich noch keine funktionellen Neuerungen in der Beta entdecken. Ich habe allerdings den Eindruck, dass die App insgesamt deutlich performanter geworden ist. Möglicherweise täusche ich mich da aber auch.

Wann diese Version für alle im Play-Store verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Bislang dauerte es vom Erscheinen einer Beta bis zum Release allerdings immer nur ein bis zwei Wochen.

[notification type=“error“]Die Beta-Tests für neue Android-OneNote-Versionen stehen im Prinzip jedem offen. Voraussetzung ist nur die Teilnahme an der zugehörigen Google-Plus-Gruppe. Näheres steht dort rechts oben („Über diese Community“)[/notification]

5 Kommentare

  1. Schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Was mir allerdings sehr fehlt, ist die Unterstützung der Android-Teilen-Funktion. Microsoft hält sich einfach an keine der Android-eigenen Funktionalitäten 🙁

  2. Kann es sein, dass nach dem Update der Android-App Bilder, die über die Fotoapp des Handys eingefügt werden, nicht mehr automatisch parallel im Bilder-Ordner des Systems abgespeichert werden?
    Bisher war das bei meinem Note4 so – es wurde ein separater Ordner ‚OneNote‘ angelegt, unter dem geknipste Fotos nochmal separat abgelegt wurden.
    Oder gibt es hierzu eine Einstellung?

  3. Wann bitte kommt die Unterstützung von Passwörtern auf Abschnittsebene? Für iOS seit Oktober 2014 verfügbar.

    • Stefan Wischner

      Eine Frage, die ich mir auch stelle und als Nicht-MS-Mitarbeiter natürlich nicht verbindlich beantworten kann. Aber “fundiert geraten”: In einem der nächsten beiden Updates.

  4. seit dem letzten update und einführung des onenote badges funktioniert bei mir das verschieben von seiten und/oder abschnitten überhaupt nicht mehr … ganz im gegenteil: alle meine notizen sind wahllos durcheinander und nach mehr als 2 std. sortierarbeit dann der gleiche mist wieder … die versucht hergestellte ordnung war sowohl auf dem android tablet als auch auf meinem android phone erneut total durcheinander … drama … was kann ich tun außer mich erneut von einer ehemals tollen microsoft app zu verabschieden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.