24. Februar 2017

OneNote-Drucker wird immer zum Standarddrucker

Sehr nervig: Nachdem man einmal „Drucken an OneNote“ verwendet hat, vergisst Windows 10 den zuvor festgelegten Standard-Drucker und stellt stattdessen den OneNote-Treiber fest ein. Abhilfe ist aber einfach.

It’s not a bug – it’s a feature. Und zwar eines von Windows 10, nicht von OneNote. Tatsächlich wird hier der zuletzt verwendete Drucker automatisch zum Standarddrucker. Was immer sich Microsoft dabei gedacht hat, es war bestimmt gut gemeint.

Zum Glück lässt sich dieses Verhalten sehr einfach abstellen:

  • Rufen Sie die Windows-10-Einstellungen auf, zum Beispiel mit [Win]+[i].
  • Klicken Sie auf Geräte Bluetooth, Drucker, Maus
  • Im folgenden Fenster scrollen Sie nach unten bis zur Einstellung Standarddrucker von Windows verwalten lassen (siehe Bild).
  • Schieben Sie den Schalter auf Aus.
  • Stellen Sie in der oberen Druckerliste noch den gewünschten Standarddrucker ein.

Standarddrucker_aus

Das war’s schon. Ab sofort bleibt die Einstellung für den Standarddrucker erhalten, auch wenn Sie zwischenzeitlich einen anderen Treiber, zum Beispiel den OneNote-Drucker verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.