23. Oktober 2017

OneNote für den Mac: Update mit neuen Funktionen

Nur rund fünf Wochen nach Erscheinen der kostenlosen OneNote-Ausgabe für Mac OS X legt Microsoft im Rahmen eines Updates einige vermisste Funktionen, wie zum Beispiel Drucken, nach.

Die Enttäuschung über das doch arg an die iPad-Ausgabe und ziemlich funktionsschwache OneNote für OS X ist nach wie vor groß. Microsoft reagiert wenigstens „ein bisschen“: Das heute erschienene und per App-Store beziehbare Update (interne Versionsnummer: 15.1) liefert ein paar der bislang fehlenden Grundfunktionen nach. Ein OneNote 2013 wird die Mac-Version damit zwar noch lange nicht. Aber vielleicht deutet dieses frühe Update darauf hin, dass Mac-Nutzer nach und nach doch eine ernst zu nehmende Alternative zum Windows-OneNote in einer Dual-Boot-Umgebung oder Virtualisierungslösung wie Parallels bekommen werden.

Die Neuerungen im Einzelnen:

  • Drucken: Endlich erhält OneNote einen Druckbefehl. Der findet sich zwar nicht in den OneNote-eigenen Ribbon-Menüs, aber im vom Mac gewohnten Systemmenü am oberen Bildschirmrand unter Datei oder über die Tastenkombination [Command] + [P].
  • Drag & Drop: Bilder und einige anderen Inhalte lassen sich nun, wie für Mac-Programme eigentlich selbstverständlich, per Maus direkt in eine OneNote-Notiz ziehen.
  • Formatierter Text: Beim Übertagen von Inhalten in OneNote per Zwischenablage bleiben deutlich mehr Formate erhalten als bisher. Das gilt zm Beispiel für Text- und Absatzformatierungen, Gliederungen oder Tabellen.
  • Formatpinsel: Innerhalb von OneNote lassen sich auch komplexere text- und Absatzformatierungen mi dem von MS Office bekannten Formatpinsel auf andere Absätze übertragen.
  • Hyperlinks: In OneNote erstellte Links dürfen nun einen aussagekräftigeren Anzeigenamen erhalten, hinter dem sich die eigentliche URL verbirgt.

Freilich fehlen immer noch eine große Menge an von OneNote 2013 her bekannte Funktionen. Einige davon wird Microsoft möglicherweise noch nachliefern. Bei anderen (etwa Handschrifteingabe, Audio-Indizierung oder Notizbücher auf lokalen Platten und im LAN) ist das dagegen weniger wahrscheinlich.

Update: Am 28.7. hat Microsoft ein weiteres Update mit deutlich mehr neuen Funktionen hinzugefügt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.