24. Februar 2017

OneNote-Webclipper: ab sofort Open Source

Einen überraschenden Schritt geht das OneNote-Team bei Microsoft mit dem Web-Clipper: Ab sofort ist er Open Source; der Code für jeden einsehbar. Ambitionierte Programmierer dürfen mit entwickeln.

Was Microsoft, bzw. das Clipper-Entwicklungsteam hierzu bewogen hat, ist nicht ganz klar. Welche Konsequenzen das für die Weiterentwicklung des Webclippers bedeutet, der ja in der letzten Zeit einige bemerkenswerte Schritte gemacht hat, ebenso. Ich sehe es am liebsten optimistisch: Noch mehr Features, schnelleres und effizienteres Beheben von Bugs und Updates in schneller Folge. Bin gespannt.

Hier geht’s zum Webclipper-Projekt auf Github.

Hier die offizielle Ankündigung und Lesenswertes zur bisherigen Geschichte des OneNote-Clippers: https://github.com/OneNoteDev/WebClipper/wiki/Preface.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.