18. November 2017

Stefan Wischner

Zu kleiner Mauszeiger bei Handschrift und Zeichnen

Oft kritisiert und auch in OneNote 2013 nicht behoben: Der winzige Cursor im Zeichen-/Freihandmodus. Er besteht nur aus einem Pixel und ist meist unauffindbar – vor allem, wenn er über einem Text- oder Grafikobjekt steht. Das betrifft besonders Grafiktablett- und Mausnutzer. Zumindest eine Linderung des Problems bringen die Windows-Mauseinstellungen oder …

Weiterlesen... »

Notizseite in alle Richtungen verschieben

Nicht nur, wer ein Tablet und das intuitive Scrollen per Finger gewohnt ist, wünscht sich eine komfortablere Methode, den sichtbaren Bereich einer OneNote.Seite zu verschieben. Es gibt zumindest ein paar Alternativen zu den vertikalen und horizontalen Scrollbalken.

Weiterlesen... »

Seiten zusammen mit Unterseiten verschieben

OneNote erlaubt bekannterweise in der Seitennavigation zusätzliche Hierarchiestufen. Durch einfaches Verschieben mit gedrückter Maustaste nach rechts oder links lassen sich vorhandene Seiten zu Unter- und Unterunter-Seiten erklären. Beim Verschieben einer übergeordneten Seite kommen die Unterseiten aber offensichtlich nicht mit. Doch, kommen sie, wenn man weiß, wie.

Weiterlesen... »

OneNote und Dropbox: Besser nicht!

Wer aus irgendeinem Grund SkyOneDrive nicht nutzen möchte, könnte auf die Idee kommen, OneNote-Notizbücher per Dropbox, Google Drive oder anderen Cloud-Services zu synchronisieren. Klingt sinnvoll, ist aber dennoch keine gute Idee.

Weiterlesen... »

Leeren Raum entfernen

Die Funktion „Schreibbereich einfügen“, um zwischen vorhandenen Notizcontainern Platz für neue Objekte zu schaffen, ist bekannt. Wussten Sie, dass sich damit auch leere Bereiche entfernen lassen?

Weiterlesen... »

OneNote-App: Zeichnen per Finger

Na endlich! Das letzte Update der kostenlosen OneNote-App (die Metro-/Modern UI-Version) öffnet die Freihand-Zeichenfunktion auch für Geräte ohne Stift. Auf Tablets lässt sich damit zum Beispiel auch mit dem Finger zeichnen. An die umfangreichen Handschrift- und Freihandfunktionen der Desktop-Version kommt die App jedoch nach wie vor nicht heran.

Weiterlesen... »

Schnelles Blättern durch alle Seiten

Suchfunktion hin oder her. In den allermeisten Fällen wird man sich auf der Suche nach einem bestimmten Inhalt doch durch die einzelnen Seiten eines Abschnitts klicken. Und dafür gibt es zwei schnellere Methoden:

Weiterlesen... »

Onetastic: Mächtiges OneNote-Add-In

Eine ganze Reihe vermisster Funktionen erhält OneNote 2010 oder 2013 durch das kostenlose Add-In OneTastic von Omer Atay, einem Mitglied des OneNote-Entwicklerteams bei Microsoft. Dazu gehören zum Beispiel benutzerdefinierte Textvorlagen, automatische Inhaltsverzeichnisse, eine Rechenfunktion für Tabellen und vieles mehr.

Weiterlesen... »

Stifteingabe in der OneNote-Windows-App

Auf Geräten mit Stiftunterstützung, zum Beispiel Microsoft Surface Pro oder PCs mit angeschlossenem Grafiktablett, erlaubt auch die kostenlose OneNote-App von Windows 8 Freihandeingaben wie Handschriftnotizen oder Zeichnungen. Allerdings mit einer wichtigen Einschränkung.

Weiterlesen... »

Quickstart-Handbuch für OneNote 2013

Vor allem für Umsteiger von OneNote 2010 auf die 2013er Ausgabe bietet Microsoft ein kurzes Quickstart-„Handbuch“ im PDF-Format zum Download an, inzwischen auch in deutscher Sprache. Interessant ist hierin vor allem die erste Seite, die einen Überblick über die neue Bedienoberfläche und deren wichtigste Elemente gibt. Ansonsten finden sich nur …

Weiterlesen... »

Handschrift in OneNote und Evernote

Freihandeingaben und Handschrifterkennung in OneNote – das ist viel Licht und auch viel Schatten. Wo es in OneNote hakt, da ist Konkurrent Evernote besser und umgekehrt. Eine Übersicht, was im jeweiligen Notizprogramm geht und was nicht.

Weiterlesen... »

Web-Inhalte sauber an OneNote übertragen

Ein Einsatzbereich, in dem OneNote glänzt, ist das Speichern von interessanten Webinhalten. Alle gängigen Methoden hierfür haben allerdings Nachteile. Es gibt aber eine pfiffige Alternative, die eigentlich für die populäre OneNote-Konkurrenz entwickelt wurde: Evernote Clearly.

Weiterlesen... »

OneNote für Windows 8: Was die App nicht kann

Viele Fachjournalisten und Anwender äußern sich enttäuscht über die Fähigkeiten der kostenlosen(!) OneNote-App aus dem Microsoft-Store. Manch einer verwechselt sie sogar fälschlicherweise mit OneNote 2013. Letzteres ist aber Bestandteil des neuen Office-Pakets und hat mit der Windows-8-OneNote-App praktisch nichts zu tun. OneNote 2013 ist nicht für Finger- oder Stiftbedienung optimiert …

Weiterlesen... »