OneNote-Web-Clipper auf iPad, iPhone und Android

Der von Microsoft kürzlich eingeführte OneNote-Web-Clipper mag noch nicht der Weisheit letzter Schluss sein, ist aber besser als gar nichts. Und obwohl er offiziell nur für Browser am PC gedacht ist, lässt er sich durchaus auch unter iOS oder Android nutzen. Hier steht, wie das geht.

Zugegeben, nach der anfänglichen Freude über den OneNote-Webclipper für alle Browser (bisher gab es nur einen offiziellen für den Internet Explorer) kam erst einmal die Enttäuschung, vor allem, wenn man den hervorragenden Web-Clipper von Evernote kennt. Schließlich fehlen doch einige Dinge, wie zum Beispiel die Auswahl des Ziel-Notizbuchs und -Abschnitts oder die Nutzung anderer Speicherorte als OneDrive (bei OneNote 2013). Nicht einmal OneDrive for Business / Office 365 wird unterstützt. Es lassen sich nur komplette Webseiten speichern, keine Ausschnitte und außerdem landet alles als einzige zusammenhängende Grafikdatei in der Notiz. Das sieht zwar hübsch aus, bleibt doch das Originaldesign der Seite erhalten. Durchsuchen lässt sich der Inhalt dank OCR auch recht zuverlässig. Aber die Option, Textauszüge zu speichern, Abschnitte zu bearbeiten oder die Funktion enthaltener Links fallen weg. Immerhin steht unterhalb der Grafik noch die Ursprungsadresse der Seite als anklickbarer Link. Wer mit dieser Form des Web-Clippings unglücklich ist, kann zumindest auf dem PC auf Alternativen wie Evernote Clearly zurückgreifen (siehe diesen Beitrag auf dem OneNote-Blog:Web-Inhalte sauber an OneNote übertragen).

Auf Mobilgeräten (außer solchen mit Windows 8 als Betriebssystem) gab es bislang jedoch überhaupt keine Möglichkeit, aus dem Browser heraus Webseiten in OneNote zu speichern, von umständlichem Gefummel mit der Zwischenablage abgesehen. Auch den aktuellen Web-Clipper scheint Microsoft nur für PC-Browser vorgesehen zu haben – die zugehörige Anleitung spricht von Verschieben eines Symbols von der Webseite in die Browser-Favoritenleiste. Das geht auf keinem mir bekannten Mobil-Browser. Macht aber nichts; es funktioniert doch. Die Einrichtung ist nur ein klein wenig umständlicher. Für Experten, denen die untenstehende Anleitung zu ausführlich ist, hier die Kurzform:

  • Code des Javascript-Bookmarklets in die Zwischenablage des Mobilgeräts kopieren
  • Auf dem Mobil-Browser ein Bookmark mit dem Javascript-Code als URL anlegen
  • Zum Clippen von Webseiten nach deren Anzeige diesen Bookmark aufrufen

Und hier die ausführlichere Beschreibung Schritt für Schritt:

Auch Mobil-Browser können Javascript

Microsoft hat den Web Clipper als Javascript-Bookmarklet ausgeführt. Das ist ein kleines Code-Fragment, das sich wie ein Link direkt in die Favoritenleiste des Browsers einbauen und von dort aus starten lässt. Nun kennen die gängigen Mobil-Browser für Android oder iOS zwar keine Favoritenleisten und lassen auch das Speichern von Bookmarklets per Drag & Drop nicht zu. Javascript-Code interpretieren können sie aber trotzdem und das lässt sich ausnutzen: Ale erstes brauchen Sie den Original-Code des Bookmarklets. Den erhalten Sie zum Beispiel, indem Sie mit einem PC-Browser die Seite https://www.onenote.com/Clipper/OneNote aufrufen, mit der rechten Maustaste auf die große Schaltfläche „In OneNote ablegen“ klicken und aus dem Popup-Menü den Befehl „Adresse des Links kopieren“ (Chrome), „Verknüpfung kopieren“ (Internet Explorer) oder „Link-Adresse kopieren“ (Firefox) auswählen. Jetzt liegt der Code in der Zwischenablage und muss ans Smartphone oder Tablet übertragen werden. Dazu könnten Sie ihn zum Beispiel in eine E-Mail-Nachricht einfügen, die Sie an sich selbst senden und mit dem Mobilgerät abrufen. Oder Sie kopieren den Source-Code in eine OneNote-Notiz, die Sie auf dem Smartphone öffnen.

OneNote-Web-Clipper auf Safari unter iOS einrichten

Die mir bekannten Mobil-Browser, auch Safari auf iOS, bieten keine Möglichkeit, neue Bookmarks manuell anzulegen. Daher speichert man einfach eine beliebige Webseite als Favoriten und bearbeitet den entsprechenden Eintrag nachträglich:

  1. Rufen Sie irgendeine Webseite im Safari-Browser auf, Tippen dann auf das Teilen-Symbol links von der Adresszeile (Quadrat mit nach oben gerichtetem Pfeil) und dann auf „Lesezeichen“. Bevor Sie den Eintrag im nächsten Dialog „Sichern“, können Sie gleich die Bezeichnung ändern, zum Beispiel in „An OneNote“. Die Adresse lässt sich hier leider noch nicht bearbeiten.
  2. Nach dem Sichern des Lesezeichens tippen Sie daher auf das Favoriten-Symbol (aufgeschlagenes Buch) rechts von der Adresszeile, dann unten im erscheinenden Menü auf „Bearbeiten“ und schließlich auf die Bezeichnung des eben angelegten Eintrags, zum Beispiel „An OneNote“.
  3. Löschen Sie hier die Adresse, tippen das nun leere Feld etwas länger an und wählen dann „Einfügen“. Der Javascript-Code aus der Zwischenablage wird nun eingetragen, wobei Sie naturgemäß nur die ersten paar Zeichen sehen.
  4. Tippen Sie abschließend auf „Fertig“.

 

Zuerst einen beliebigen Favoriteneintrag speichern, bearbeiten und die URL gegen den Java-Code aus der Zwischenablage ersetzen.
Zuerst einen beliebigen Favoriteneintrag speichern, bearbeiten und die URL gegen den Javascript-Code aus der Zwischenablage ersetzen.

Mit nur zwei Fingertipps vom Browser zu OneNote

Diese ganze Aktion ist nur bei der erstmaligen Einrichtung notwendig. Fortan nutzen Sie den Web-Clipper folgendermaßen:

  1. Rufen Sie eine Webseite in Safari auf, deren Inhalt Sie in OneNote speichern möchten
  2. Tippen Sie auf das Favoriten-Symbol und dann auf den zuvor eingerichteten Eintrag, zum Beispiel „An OneNote“.
  3. Nach ein paar Sekunden wird der Bildschirminhalt schwarz und eine riesige Schrift fordert Sie auf, sich bei OneNote anzumelden. Tippen Sie auf den großen „Anmelden“-Button.
  4. Es öffnet sich die bekannte Login-Seite von Microsoft, wo Sie die Anmeldedaten für Ihren OneDrive-/OneNote-Account angeben. Wollen Sie diese Prozedur nicht bei jedem Web-Clipping wiederholen müssen, setzen Sie noch ein Häkchen bei „Angemeldet bleiben“. Schließen mit einem Tipp auf „Anmelden“ ab.
  5. Sie werden wieder auf die ursprüngliche Webseite zurückgeführt. Im oberen Bereich sehen Sie nun einen Hinweis, dass die Seite auf OneNote gespeichert wird und nach kurzer Zeit einen Hinweis, dass das nun passiert ist.

 

Zum Speichern einer Webseite in OneNote diesen Favoriten aufrufen und Bestätigung abwarten.
Zum Speichern einer Webseite in OneNote diesen Favoriten aufrufen und Bestätigung abwarten.

 

Die gespeicherte Webseite liegt nun im Abschnitt „Nicht abgelegte Notizen“ Ihres Standard-Notizbuchs. Sie können sie auch erreichen, indem Sie auf das OneNote-Symbol neben „Seite abgelegt unter“ im Vollzugshinweis des Webclippers tippen. Sie wird dann zwar im Browser auf OneNote Online abgerufen. Von dort aus gelangen Sie aber durch Antippen des ganz rechten Menübefehls „In OneNote öffnen“ in die OneNote-iOS-App, wo die Notizseite ebenfalls geöffnet wird. Das kann ein paar Sekunden dauern, weil zuerst eine Synchronisation durchgeführt wird.

 

In der OneNote-App findet sich dann ein grafisches Abbild der kompletten Webseite zusammen mit einem Link zum Original.
In der OneNote-App findet sich dann ein grafisches Abbild der kompletten Webseite zusammen mit einem Link zum Original.

Ganz ähnlich in Android und Fremd-Browsern

In anderen Browsern läuft der ganze Vorgang ganz ähnlich ab. Javascript-Code in die Zwischenablage, einen neuen Favoriten anlegen bzw. einen Dummy-Favoriten bearbeiten und den Code als URL einfügen. Um eine angezeigte Webseite dann in OneNote abzulegen, diesen Favoriteneintrag aus dem zugehörigen Menü abrufen. Es macht dabei nichts, wenn das Favoritenmenü den gesamten Bildschirminhalt ersetzt, wie zum Beispiel bei Firefox auf Android. Es wird trotzdem die richtige Webseite gesichert.

Das Ganze funktioniert auch unter Android.
Das Ganze funktioniert auch unter Android.

7 Kommentare

  1. Rainer Großmann

    Aber das Bookmarklet funktioniert nicht über Java, sondern über JavaScript, oder? Wäre mir neu, dass Mobile Safari Java kann…

  2. Bei meinem Galaxy S4 erhalte ich die Fehlermeldung „URLs dürfen keine Leerzeichen enthalten“. Bekommeich die irgenwie raus?

    • Stefan Wischner

      Wann/wo entsteht denn die Fehlermeldung? Beim Clippen? Beim Kopieren des Javascript-Codes in die Favoriten? Der enthält Leerzeichen nämlich nur im gültigen %20-Format.
      Welcher Browser? Seit neuestem bekommt man nämlich auf https://www.onenote.com/Clipper/OneNote, wenn mit Chrome aufgerufen, nicht mehr das Javascript-Booklet, sondern ein Chrome-AddIn (siehe http://onenote-blog.de/neuer-web-clipper-fuer-chrome-nicht-wirklich/). Das funktioniert jedoch nicht auf Chrome for Android. Lösung: Die Seite mit einem anderen Browser aufrufen und den Code aus dem Button kopieren, per Mail, DropBox o.ä. ans Smartphone schicken und wie oben erklärt als Favorit in den Browser (auch Chrome mobile).

  3. Guten Tag
    Könnte jemand mal den korrekten Code hier einfügen für Chrome in Android. Lieder funktioniert das mit der beschriebenen Lösung nicht. Wenn man auf das Lesezeichen drückt kommt leider nicht. Wenn man in neuem Tab öffnen drückt passiert etwas jedoch kommt dann die Fehlermeldung „Diese Seite kann leider nicht ausgeschnitten werden“

    • Stefan Wischner

      Hallo,

      tatsächlich sieht es so aus, als hätte sich da etwas geändert. Das Lesezeichen funktioniert auch auf meinem Android-Gerät in Chrome nicht mehr. Ich sehe zu, ob ich etwas herausfinde.

  4. Danke für die nützlichen Hinweise. Ich habe etwas damit herumgepröbelt, und es auf iPad und iPhone zum Laufen gebracht, via Favorite und auch als Lesezeichen.

    Der gepastete Code lautet:

    javascript:(function(){if(typeof%20OneNoteBookmarklet===’undefined‘){window.clipperId=’ON-c8cfee8e-d6a0-4a69-a5d2-d1eb618de2c8′;var%20jsCode=document.createElement(’script‘);jsCode.setAttribute(’src‘,’https://www.onenote.com/Clipper/Root?NoAuth=1′);jsCode.setAttribute(‚id‘,’oneNoteCaptureRootScript‘);jsCode.setAttribute(‚type‘,’text/javascript‘);document.body.appendChild(jsCode);}})()

    viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.