23. Oktober 2017

Neue API: Clippings, E-Mail u.a. an beliebige OneNote-Seiten schicken

Ob Webclipper, E-Mail an OneNote, IFTT- oder Newsreader-Unterstützung. Bislang landete alles, was man aus Drittprogrammen, die die neue API nutzen, an OneNote sendet, im Abschnitt „Schnelle Notizen“ im Haupt-Notizbuch auf OneDrive. Das soll sich bald ändern.

Es bewegt sich ganz offensichtlich was in Seattle. Fast wöchentlich gibt es News von den OneNote-Entwicklern. Jetzt haben Sie neue API-Funktionen für Dritthersteller angekündigt, die das Erzeugen von OneNote-Seiten in beliebigen Notizbüchern und Abschnitten erlauben.

In der Praxis bedeutet das: Webclipper, Scan-Programme, Newsreader und wer und was immer OneNote als Sendeziel unterstützt, werden künftig eine Auswahl des Notizbuchs und Abschnitts anbieten. Ob auch Notizbücher außerhalb von OneDrive (also lokal oder auf SharePoint gespeicherte) unterstüzu werdern, wie zum Beispiel bei den Microsoft-eigenen Outlook- und Internet Explorer – Add-Ins, ist aber sehr unwahrscheinlich.

Im Moment befindet sich die API noch in der Testphase und soll um eine Funktion ergänzt werden, Inhalte von außen auch an bereits vorhandene Notizseiten zu schicken.

Man möchte gerne glauben, dass Microsoft hier mal wirklich das Flehen der Anwender gehört hat. Dafür spricht auch, dass gerade eine Umfrageaktion gestartet ist, bei der Entwickler und Anwender (getrennt voneinander) Ihren größten Wunsch bezüglich neuer OneNote-Funktionen äußern dürfen. Der Stand der Umfrage ist dabei für jedermann einsehbar.

Hier geht’s zur (englischsprachigen) Umfrage: Feedback & Suggestions for Microsoft OneNote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.